M: gde@st-kathrein-hauenstein.steiermark.at
T: +0043 (0) 3173/4030

Lieblingskirche Peter Roseggers

in St. Kathrein am Hauenstein
 

„Ich habe den Kölner und den Mailänder Dom gesehen und die Peterskirche in Rom, aber die süße Himmelsstimmung wie in dem weißen, lichten Kirchlein zu Kathrein am Hauenstein habe ich sonst nirgends gefunden." (Peter Rosegger)
 

Die Pfarrkirche St. Kathrein am Hauenstein hat einen ganz wesentlichen Stellenwert in den Geschichten und Erzählungen von Peter Rosegger.

Schon seine ersten Kindheitserinnerungen bis zu seinen Lehrjahren und seinen späteren Jahren in Graz haben ihn immer wieder in irgendeiner Form zurück nach St. Kathrein und zu seiner Lieblingskirche gebracht. 

Rosegger bewies seine Liebe zur Kirche auch in der schwersten Zeit im Jahre 1904. Dabei wurde sie bei einem Dorfbrand teilweise zerstört und Rosegger war es, der als - damals schon über die Grenzen des Landes hinaus - bekannter Dichter und Schriftsteller eine Spendenaktion für den Wiederaufbau der Kirche in nationalen und internationalen Zeitungen initiierte.

Nach dem Wiederaufbau der Kirche erlebte die Pfarre St. Kathrein alle wechselvollen und dramatischen Ereignisse bis in die heutige Zeit.

Die Pfarrkirche ist tagsüber (bei Tageslicht!) geöffnet.

Geschichte der Pfarre